Das eigene Schwimmbad soll die individuellen Wünsche der Nutzer erfüllen. Dafür stehen unterschiedliche Beckentypen zur Auswahl, die für jeden Bauherren die passende Lösung bieten.

Beim Bau seines Schwimmbades kann der zukünftige Schwimmbadbesitzer zwischen Fertig-, Polyester-, Segment und Betonbecken wählen. Ein Fertigschwimmbecken mit selbsttragender Konstruktion ist der schnellste Weg den Traum vom eigenen Schwimmbd zu verwirklichen. Bei gewachsenem und festen Untergrund können diese Becken unter Umständen sogar ohne Betonboden oder –wände schnell und einfach errichtet werden. Dafür ist die Auswahl an möglichen Formen und Gestaltungselementen begrenzt.

Polyesterbecken bieten eine deutlich größere Auswahl an möglichen Formen und werden meist in einem Stück geliefert. Polyesterbecken werden auf einem Betonboden und zumindest mit Ringankern an unterem und oberen Beckenrand montiert. Entsprechen die vorgefertigten Becken nicht den Maßanforderungen oder kann ein vorgefertigtes Becken z.B. aus Platzgründen nicht angeliefert werden, kommen Segmentbecken ins Spiel. Segmentbecken werden aus vorgefertigten Großsegmenten vor Ort passend verschraubt, so dass entsprechend den Formen und Rastermaßen der Elemente nochmals mehr Varianten möglich werden.

Mit Schwimmbadfolie ausgekleidet, ist die klassische Form des Beckenbaus. Der gesamte Beckenkörper besteht aus Beton oder gemauerten Wänden. Damit alle denkbaren Formen und Gestaltungselemente umgesetzt werden. Individuelle Beckenformen mit unterschiedlichem Tiefenverlauf, frei gestalteten Treppen oder Unterwassersitzgelegenheiten können genauso verwirklicht werden wie der Einbau von z.B. Massagedüsen oder Gegenstromanlagen. Mit der völligen Flexibilität des Betonbeckens steigt allerdings auch der Herstellungsaufwand und damit der Preis.

„Den“ richtigen Beckentypen oder „die“ Standardlösung gibt es also nicht, aber für alle persönlichen Vorlieben und Anforderungen eine optimale Lösung. Bei dieser Lösung und der Auswahl von Beckentypen und Materialien hilft Ihnen Ihr Schwimmbadfachmann bereits vor oder während der eigentlichen Planungsphase.